Fachkraft in der häuslichen Pflege | Porträt einer lächelnden Krankenschwester, die Senioren im Rollstuhl im Ruhestand hilft

Fachkraft in der häuslichen Pflege: Ihr Schlüssel zur Pflegekarriere mit Perspektive und Leidenschaft

In der heutigen Zeit gewinnt die Rolle der Pflegefachkräfte in der häuslichen Betreuung immer mehr an Bedeutung. Die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege steht im Mittelpunkt dieser herausragenden beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten. Diese Qualifikation eröffnet nicht nur einen Einblick in die Welt der häuslichen Pflege, sondern auch eine solide Grundlage für eine vielfältige Karriere im Pflegebereich.

Die steigende Nachfrage nach kompetenten Pflegekräften ist unübersehbar. Statistiken belegen, dass in den letzten Jahren sechsmal mehr Mitarbeiter im Pflegebereich eingestellt wurden als in anderen Branchen. Und dieser Bedarf wird in den kommenden Jahren weiter steigen, bedingt durch die alternde Bevölkerung. Immer mehr Menschen sind auf professionelle Unterstützung angewiesen, sei es bei der Pflege von kranken Angehörigen oder von Personen mit Demenz.

Die Fachkraft in der häuslichen Pflege Ausbildung wird von renommierten Bildungseinrichtungen wie dem Institut für Lernsysteme (ILS), der Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB) und der Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd) angeboten. Dieses Fernstudium bietet eine einzigartige Ausbildungsmöglichkeit, die Sie flexibel im Fernunterricht absolvieren können.

Während des Lehrgangs erwerben Sie umfassendes Wissen und praktische Fähigkeiten, um pflegebedürftigen Menschen kompetente Unterstützung zu bieten. Sie lernen nicht nur die Grundlagen der Pflege und hauswirtschaftliche Aufgaben, sondern vertiefen auch Ihr Verständnis für medizinische Themen. Zudem werden Aspekte der Kommunikation und rechtliche Fragen behandelt, die in der Pflege von großer Bedeutung sind.

Besonders hervorzuheben ist, dass dieser Lehrgang die Qualifikation der bewährten Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer-Ausbildung des Malteser Hilfsdienstes (MHD) beinhaltet. Dies ermöglicht es Ihnen, am Ende des Lehrgangs die Prüfung beim MHD abzulegen und das anerkannte Zeugnis als Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer (MHD) zu erhalten. Diese Berufsqualifikation eröffnet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten in ambulanten und stationären Pflegediensten, in Pflege- und Seniorenheimen sowie bei sozialen Betreuungsdiensten und vielen weiteren Einrichtungen.

Die Fachkraft in der häuslichen Pflege Ausbildung ist somit nicht nur eine vielversprechende berufliche Perspektive, sondern auch eine Chance, einen bedeutsamen Beitrag zur Pflege und Betreuung hilfsbedürftiger Menschen zu leisten. Beginnen Sie Ihre Reise in die Welt der Pflege und schaffen Sie sich eine solide Grundlage für eine erfüllende Karriere in diesem wichtigen Bereich.

Teilnahmevoraussetzungen für die Fachkraft in der häuslichen Pflege Ausbildung

Wenn Sie sich für eine Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege interessieren, ist es wichtig, die erforderlichen Anforderungen und Voraussetzungen zu kennen. Dieser Abschnitt gibt Ihnen einen Überblick über die Bedingungen, die erfüllt sein müssen, um diesen Lehrgang erfolgreich absolvieren zu können.

Mindestalter bei Lehrgangsbeginn

Die Grundvoraussetzung für die Teilnahme an diesem Lehrgang ist das Erreichen des Mindestalters von 18 Jahren zum Zeitpunkt des Lehrgangsbeginns. Dies gewährleistet, dass Sie die notwendige Reife und Verantwortungsbereitschaft besitzen, um die Anforderungen der häuslichen Pflege zu bewältigen.

Bildungsabschluss oder gleichwertige Kenntnisse

Idealerweise verfügen Sie über einen Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss. Dies zeigt, dass Sie über grundlegende schulische Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, die Ihnen bei der Bewältigung des Lehrgangs und später in Ihrer Rolle als Fachkraft in der häuslichen Pflege von Nutzen sein werden.

Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs

Die Teilnahme an einem zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs wird dringend empfohlen, ist jedoch keine zwingende Voraussetzung für die Aufnahme in den Lehrgang. Ein Erste-Hilfe-Kurs vermittelt Ihnen wichtige Fertigkeiten und Kenntnisse, die in der Pflege von entscheidender Bedeutung sein können. Es ist eine wertvolle Ergänzung zu Ihrer Ausbildung und verbessert Ihre Fähigkeit, in Notfallsituationen angemessen zu handeln.

Die Erfüllung dieser Teilnahmevoraussetzungen ermöglicht es Ihnen, sich erfolgreich für das Fernstudium zur Fachkraft in der häuslichen Pflege zu qualifizieren. Beachten Sie jedoch, dass die genauen Anforderungen je nach Bildungseinrichtung variieren können. Es ist ratsam, sich vor der Anmeldung über die spezifischen Voraussetzungen der jeweiligen Institution zu informieren.

Ausbildungsinhalte für die Fachkraft in der häuslichen Pflege

Die Fachkraft in der häuslichen Pflege Ausbildung bietet eine umfassende Wissensvermittlung, die sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Fertigkeiten abdeckt. In diesem Abschnitt werden die wichtigsten Ausbildungsinhalte in verschiedenen Kategorien vorgestellt.

Thema "Altern"
  • Betreuung und Pflege: Hier lernen Sie die grundlegenden Pflegetechniken und -prinzipien, die für die Betreuung älterer Menschen in der häuslichen Umgebung erforderlich sind. Dazu gehören Themen wie Körperpflege, Mobilisation und Lagerung.
  • Psychologische Aspekte des Alterns: Sie werden sensibilisiert für die psychologischen Bedürfnisse älterer Menschen und lernen, wie Sie einfühlsam auf deren emotionalen Zustand eingehen können.
  • Gesundheit im Alter: Dieser Bereich behandelt die typischen gesundheitlichen Herausforderungen, denen ältere Menschen gegenüberstehen, und vermittelt Kenntnisse zur Gesundheitsförderung und Prävention.
Wohnen im Alter
  • Ernährung: Hier erhalten Sie Einblicke in die speziellen Ernährungsbedürfnisse älterer Menschen und lernen, wie Sie eine ausgewogene und altersgerechte Ernährung sicherstellen.
  • Wirtschaftsführung im Leben älterer Menschen: Dieser Teil der Ausbildung widmet sich finanziellen und organisatorischen Aspekten im Leben älterer Menschen, einschließlich Themen wie Renten, Pflegeversicherung und Vorsorgevollmachten.
  • Kommunikation: Sie erlernen Kommunikationstechniken, die es Ihnen ermöglichen, effektiv mit älteren Menschen und ihren Angehörigen zu interagieren.
Recht im Umfeld älterer Menschen
  • Anatomische Zusammenhänge und spezielle Krankheitslehre: Sie erhalten Einblicke in die Anatomie und spezielle Krankheitsbilder, um eine fundierte Pflege älterer Menschen zu gewährleisten.
  • Anleitung für die Praxis: Dieser Abschnitt bietet praktische Schulungen und Übungen, um Ihre Pflegefähigkeiten zu vertiefen und sicherzustellen, dass Sie das Gelernte in der Praxis anwenden können.
  • Prüfungsvorbereitung: Schließlich werden Sie auf die Abschlussprüfung vorbereitet, um Ihre Qualifikation als „Fachkraft in der häuslichen Pflege“ zu erlangen.
Die Ausbildungsinhalte sind so strukturiert, dass sie eine solide Grundlage für die professionelle Pflege und Betreuung älterer Menschen in der häuslichen Umgebung bieten. Dieser umfangreiche Lehrplan ermöglicht es Ihnen, die Herausforderungen des Pflegeberufs erfolgreich zu meistern und einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität älterer Menschen zu leisten.

Lernaufwand und Dauer der Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege

Die Ausbildung zur „Fachkraft in der häuslichen Pflege“ ist eine anspruchsvolle und umfangreiche Qualifikation, die sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Fertigkeiten vermittelt. Hier finden Sie Informationen zur Dauer des Lehrgangs und dem erforderlichen Lernaufwand.

Lehrgangsbeginn

Die gute Nachricht ist, dass Sie jederzeit mit Ihrer Ausbildung beginnen können. Es gibt keinen festen Starttermin, sodass Sie Ihre Ausbildung flexibel an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen können.

Lehrgangsdauer

Die Regelstudienzeit für den Lehrgang beträgt 18 Monate. Bei einem durchschnittlichen Zeitaufwand von etwa 6 bis 8 Stunden pro Woche können Sie die Inhalte in dieser Zeit erfolgreich absolvieren. Dieser Zeitrahmen ermöglicht es Ihnen, die Lerninhalte gründlich zu erfassen und sich auf die verschiedenen Aspekte der häuslichen Pflege vorzubereiten.

Kostenfreie Verlängerung

Für den Fall, dass Sie mehr Zeit benötigen, steht Ihnen eine kostenfreie Verlängerung von 12 Monaten zur Verfügung. Dies gibt Ihnen zusätzliche Flexibilität und ermöglicht es Ihnen, die Ausbildung in Ihrem eigenen Tempo abzuschließen.

Schneller zum Abschluss

Wenn Sie bereits über Vorkenntnisse verfügen oder die Ausbildung beschleunigen möchten, haben Sie die Möglichkeit, den Lehrgang schneller abzuschließen. Ihr Studienberater kann den Studienplan individuell anpassen, ohne dass sich die Gesamtstudiengebühr ändert.

Studienmaterial

Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie 17 Studienhefte, die die theoretischen Grundlagen und praktischen Fertigkeiten abdecken, die Sie für die häusliche Pflege benötigen.

Erforderliche Arbeitsmittel

Um effektiv am Online-Studienzentrum teilzunehmen, empfiehlt sich die Nutzung eines Standard-PCs, auch wenn dies keine zwingende Voraussetzung ist. Bitte beachten Sie, dass die Kosten für den PC nicht in der Studiengebühr enthalten sind.

Praktika

Ein wichtiger Bestandteil Ihrer Ausbildung sind Praktika im Pflegebereich. Nach erfolgreichem Abschluss des 2. Seminars ist die Teilnahme an einem mindestens 80-stündigen Praktikum an einem Ort Ihrer Wahl erforderlich. Dieses Praktikum muss spätestens ein Jahr nach der Prüfung abgeschlossen sein.

Seminare

Die Teilnahme an zwei Praxisseminaren beim Malteser Hilfsdienst in Hamburg ist ebenfalls notwendig. Das erste Seminar dauert 5 Tage und kann nach Abschluss der ersten 7 Studienhefte und dem Absolvieren der schriftlichen Zwischenprüfung besucht werden. Ein eintägiger Erste-Hilfe-Auffrischungskurs kann optional vor dem Seminarbesuch erfolgen. Das zweite Seminar dauert 6 Tage und kann nach Abschluss des gesamten Lehrgangs besucht werden. Am letzten Seminartag findet die schriftliche, mündliche und praktische Prüfung statt.

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie das ILS-Abschlusszeugnis „Praktische Altenbetreuung“. Auf Wunsch kann dieses Zeugnis auch als internationales ILS-Certificate in englischer Sprache ausgestellt werden. Wenn Sie an beiden Seminaren teilgenommen, die Malteser-Prüfung bestanden und ein mindestens 80-stündiges Praktikum absolviert haben, erhalten Sie zusätzlich das Abschlusszertifikat „Fachkraft in der häuslichen Pflege (ILS)“ sowie das Zeugnis als Schwesternhelferin bzw. Pflegediensthelfer vom Malteser-Hilfsdienst (MHD).

Die Ausbildung erfordert Zeit und Engagement, bietet jedoch eine wertvolle Qualifikation für Ihre berufliche Zukunft in der häuslichen Pflege.

Kosten der Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege

Die Kosten für die Ausbildung zur „Fachkraft in der häuslichen Pflege“ können je nach Bildungseinrichtung variieren. Hier finden Sie eine Übersicht über die Kosten bei verschiedenen Anbietern.

ILS und FEB: 2.790€

Das Institut für Lernsysteme (ILS) und die Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB) bieten die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege zu einem Preis von 2.790 Euro an. Dieser Betrag deckt die Studiengebühren sowie das Studienmaterial ab. Es ist wichtig zu beachten, dass zusätzliche Kosten, wie die Teilnahme an Praxisseminaren oder Praktika, nicht inbegriffen sind und separat finanziert werden müssen.

sgd: 3.042€

Die Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd) verlangt eine Gesamtgebühr von 3.042 Euro für die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege. Dieser Preis beinhaltet ebenfalls die Studienmaterialien und Zugang zum Online-Studienzentrum. Wie bei anderen Anbietern können weitere Kosten für Praxisseminare und Praktika anfallen, die nicht in dieser Gebühr enthalten sind.

Es ist ratsam, die genauen Kosten und Zahlungsoptionen bei der jeweiligen Bildungseinrichtung zu erfragen, da diese variieren können. Einige Institutionen bieten auch flexible Zahlungspläne oder Finanzierungsmöglichkeiten an, um die finanzielle Belastung für die Studierenden zu erleichtern.

Bevor Sie sich für eine Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege entscheiden, sollten Sie daher sorgfältig die Kosten und Gebühren bei verschiedenen Anbietern vergleichen und sicherstellen, dass Sie ein Verständnis für die Gesamtkosten der Ausbildung haben. Dies hilft Ihnen, eine fundierte Entscheidung über Ihre berufliche Weiterbildung zu treffen.

Zielgruppe für die Fachkraft in der häuslichen Pflege Ausbildung

Die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege richtet sich an eine breite Zielgruppe von Personen, die sich für die Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen interessieren. Hier sind einige Gruppen, die von diesem Lehrgang profitieren können:

Wenn Sie in die Betreuung dauerhaft pflegebedürftiger Menschen eingebunden sind

Dieser Lehrgang bietet die Möglichkeit, Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten in der Pflege zu vertiefen und zu professionalisieren. Dies ist besonders relevant, wenn Sie bereits in der häuslichen Pflege tätig sind oder sich in dieser Rolle befinden.

Wenn Sie eine berufliche Tätigkeit in der Pflege anstreben

Wenn Sie eine Karriere in der ambulanten Pflege, der Kranken- und Altenpflege oder im sozialen Betreuungsdienst anstreben, ist die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege ein ausgezeichneter Einstiegspunkt. Sie erwerben die notwendigen Qualifikationen und Kenntnisse, um in diesen Bereichen erfolgreich zu arbeiten.

Wenn Sie bereits in der Pflege arbeiten und Ihre Qualifikation nachweisen möchten

Möglicherweise sind Sie bereits in der Pflege tätig, aber Ihnen fehlt ein offizieller Nachweis Ihrer Qualifikation. Dieser Lehrgang bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten zu validieren und einen anerkannten Abschluss zu erlangen.

Wenn Sie ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren

Für Personen, die ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren und währenddessen praktische Erfahrungen in der Pflege sammeln, kann die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege eine wertvolle Ergänzung sein. Sie können Ihr erworbenes Wissen mit einem anerkannten Abschluss untermauern.

Wenn Sie privat Angehörige pflegen

Wenn Sie sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern, können Sie von diesem Lehrgang profitieren, um Ihr Fachwissen zu erweitern und professionelle Pflegefähigkeiten zu erlangen. Dies ermöglicht Ihnen, die bestmögliche Versorgung für Ihre Lieben sicherzustellen.

Die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege bietet vielfältige Karriereaussichten und Einsatzmöglichkeiten in der Pflegebranche und richtet sich an Personen mit unterschiedlichem Hintergrund und beruflichen Zielen.

Kostenloses Infomaterial für den Fernlehrgang zur Fachkraft in der häuslichen Pflege

Möchten Sie mehr über den Fernlehrgang zur „Fachkraft in der häuslichen Pflege“ erfahren? Kein Problem! Auf unserer Webseite bieten wir kostenloses und unverbindliches Infomaterial sowie einen Studienführer an.
In diesem Informationsmaterial finden Sie detaillierte Informationen über den Lehrgang, die Lehrinhalte, die Dauer, die Kosten und die Voraussetzungen. Sie können sich einen umfassenden Überblick verschaffen und herausfinden, ob dieser Fernlehrgang Ihren beruflichen Zielen und Interessen entspricht.

Die Anforderung des Infomaterials ist unkompliziert und verpflichtet Sie zu nichts. Es ist eine großartige Möglichkeit, alle relevanten Informationen über die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege zu erhalten, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um sich bestens vorbereitet für Ihre berufliche Zukunft in der Pflege zu fühlen.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege richtet sich an eine breite Zielgruppe. Sie eignet sich für Personen, die bereits in der Pflege tätig sind und ihre Qualifikation validieren möchten. Ebenso ist sie ideal für Berufseinsteiger, die eine Karriere im Pflegebereich anstreben. Auch pflegende Angehörige und Personen, die sich beruflich neu orientieren möchten, finden hier eine wertvolle Qualifikation.

Beginn & Dauer

Der Lehrgang zur Fachkraft in der häuslichen Pflege bietet die Flexibilität eines jederzeit möglichen Lehrgangsbeginns. Die Regelstudienzeit beträgt 18 Monate, wobei ein wöchentlicher Zeitaufwand von etwa 6 bis 8 Stunden empfohlen wird. Eine kostenfreie Verlängerung um 12 Monate ist möglich. Wenn Sie den Lehrgang schneller absolvieren möchten, kann der Studienplan individuell angepasst werden.

Voraussetzungen

Die Teilnahmevoraussetzungen sind überschaubar. Das Mindestalter bei Lehrgangsbeginn beträgt 18 Jahre. Idealerweise verfügen die Teilnehmer über einen Hauptschulabschluss oder gleichwertige Kenntnisse. Die Teilnahme an einem zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs wird dringend empfohlen, ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Die Zugangsvoraussetzungen können je nach Bildungseinrichtung variieren.

Kosten

Die Kosten für die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege variieren je nach Bildungseinrichtung. Beispiele sind das ILS & FEB mit 2.790€, sgd mit 3.042€ und die Apollon Akademie ebenfalls mit 2.790€. Diese Gebühren decken in der Regel die Studienmaterialien ab, während zusätzliche Kosten für Praxisseminare oder Praktika anfallen können. Einige Institutionen bieten flexible Zahlungspläne und Finanzierungsoptionen an.

Probelektion

Viele Bildungseinrichtungen bieten die Möglichkeit, eine kostenlose Probelektion zu absolvieren. Dies ermöglicht Interessenten, einen Einblick in den Lehrgang und die Lehrmaterialien zu erhalten. Die Probelektion hilft bei der Entscheidungsfindung, ob der Lehrgang den eigenen Erwartungen und Bedürfnissen entspricht, bevor eine verbindliche Anmeldung erfolgt.

Probestudium

Ein Probestudium ermöglicht es angehenden Fachkräften in der häuslichen Pflege, das Lehrangebot und die Lernplattform der Bildungseinrichtung näher kennenzulernen. Während dieser Phase können Interessenten oft unverbindlich Lehrmaterialien einsehen und sich ein Bild von der Struktur des Lehrgangs machen. Dies erleichtert die Entscheidung für die Ausbildung.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs zur Fachkraft in der häuslichen Pflege erhalten die Absolventen ein Abschlusszeugnis, das ihre Qualifikation bestätigt. Je nach Institution kann dieses Zeugnis auch als internationales Zertifikat ausgestellt werden. Zusätzlich können sie das Zeugnis als Schwesternhelferin oder Pflegediensthelfer vom Malteser Hilfsdienst erhalten, wenn sie die erforderlichen Seminare und Praktika absolviert haben.

COVID-19

Die Ausbildung zur Fachkraft in der häuslichen Pflege wurde auch während der Covid-19-Pandemie fortgesetzt. Die meisten Bildungseinrichtungen haben auf Online-Unterricht und digitale Ressourcen umgestellt, um die Sicherheit der Studierenden zu gewährleisten. Praxisseminare und Praktika wurden unter Einhaltung der geltenden Gesundheitsvorschriften durchgeführt. Die Pandemie hat gezeigt, dass die Pflegebranche hoch relevant ist, und die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in der häuslichen Pflege weiterhin hoch ist.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
ILS Hochschule Logo
Gründungsjahr
seit 1977
Anzahl Fernschüler
80.000 Fernschüler/Jahr
über 200 Fernkurse
über 200 Fernkurse
90 % Bestehensquote
90 % Bestehensquote
Bildungsgutscheine
Bildungsgutscheine
zertifizierter Abschluss
zertifizierter Abschluss
gratis Probelektionen
gratis Probelektionen
4 Wochen Probestudium
4 Wochen Probestudium
Fernakademie für Erwachsenenbildung Logo
Gründungsjahr
seit 1989
80.000 Fernschüler/Jahr
80.000 Fernschüler/Jahr
über 200 Fernkurse
über 200 Fernkurse
hohe Bestehensquote
hohe Bestehensquote
Bildungsgutscheine
Bildungsgutscheine
zertifizierter Abschluss
zertifizierter Abschluss
gratis Probelektionen
gratis Probelektionen
4 Wochen Probestudium
4 Wochen Probestudium
Studiengemeinschaft Darmstadt Logo
Gründungsjahr
seit 1948
60.000 Fernschüler/Jahr
60.000 Fernschüler/Jahr
über 200 Fernkurse
über 200 Fernkurse
90 % Bestehensquote
90 % Bestehensquote
Bildungsgutscheine
Bildungsgutscheine
zertifizierter Abschluss
zertifizierter Abschluss
gratis Probelektionen
gratis Probelektionen
4 Wochen Probestudium
4 Wochen Probestudium

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren